Welchen Tag haben wir heute überhaupt? Es wäre nicht verwunderlich, wenn wir nach dieser Krise alle ein besseres Verständnis für Einsteins Theorie der Relativität entwickeln.

Die Tage im Home Office haben die Angewohnheit nahtlos ineinander überzugehen und das Wochenende findet im besten Fall in einem anderen Raum der Wohnung statt.

Und wenn „Tiger King” geguckt und deine Leseliste abgearbeitet ist, suchst du aufs Neue nach Beschäftigung.

Weil uns auch langsam die Ideen ausgehen und wir auf Netflix partout keine neue Serie finden, haben wir einfach mal in die Runde gefragt. Hier kommt die Auswertung:

 

1. Tierische Gespräche

Unsere vierbeinigen Mitbewohner können ihr Glück noch gar nicht fassen. Streicheleinheiten den ganzen Tag? Einfach wundervoll. 

Sertaç aus dem Product Team debattiert jeden Tag leidenschaftlich mit seiner Hündin Balim über die Länge ihrer Spaziergänge. Mirella hingegen arbeitet in der Zwischnzeit fleißig an der Instagram-Karriere ihres flauschigen Quarantäne-Buddys.

2. Ein virtuelles Feierabendbier

Das Engineering- und Product-Team beweist ein für alle Mal, dass Google Hangouts und Co. sich nicht nur super für produktive Meetings, sondern auch für virtuelle Kneipenabende super eignen. Prost alle zusammen!

 

3. Verlieb dich in deine Technik

Jeder, der  “Her” mit Joaquin Phoenix gesehen hat, weiß, wovon wir reden. Wenn du aktuell also sehr viel Zeit mit deiner Technik verbringst, kann es durchaus passieren, dass sich auch tiefere Gefühle entwickeln.

Genau das ist auch Davit vom Engineering Team passiert. Der hat seiner Angebeteten sogar einen Heiratsantrag gemacht hat. Wir gratulieren zum “Ja-Wort”!

 

4. Mit YouTube zum Sterne-Koch

Mehr als Spaghetti ist bei deinen Kochkünsten nicht drin? Quatsch mit Soße! 

Schnapp dir ein Kochbuch, durchforste Instagram nach Rezepten und überrasch dich selber. Wir haben gehört, dass es jetzt sogar schon Koch-Tutorials auf TikTok gibt.

Und falls dir jetzt noch Inspiration fehlt: Alsira aus dem Content Team hat das Kochfieber gepackt. Sie hat sogar netterweise ihr “Best-of” fotografisch für uns festgehalten. Guten Appetit!

 

5. Alles auf eine Karte

Wann hast du das letzte Mal Zeit für einen Brettspielabend gefunden? Jetzt ist die Gelegenheit. Schnapp dir deine Mitbewohner und spielt direkt um einem kleinen Wetteinsatz. Ihr könnt zum Beispiel darum spielen, wer das nächste Mal auf die Jagd nach Klopapier geht. Unsere Kollegin Timea hat sich übrigens für das Spiel “Eldritch Horror“ entschieden.

 

6. Lass dir nen’ grünen Daumen wachsen

Eine Sukkulente war einfach nicht genug. Ella aus dem Marketing Team hat sich kurzerhand dazu entschieden ein richtiges Beet in ihrer Wohnung anzupflanzen. Auch Erin aus dem Design-Team verbringt die Zeit Zuhause damit, kleine Zimmerpflanzen zu züchten. Du musst nicht gleich mit Kopfsalat starten. Wusstest du schon, dass du Lauch nachwachsen lassen kannst?

 

7. Werde kreativ beim Sprachen-lernen

Eine neue Sprache lernen, klingt im ersten Moment toll. Wären da nicht die Vokabeln… Unser Video Producer Lucas hat da eine ganz ausgefeilte Methode entwickelt: Er beschriftet die Gegenstände in seiner Wohnung ganz einfach mit der entsprechenden Übersetzung. Beim Spaziergang durch seine Wohnung lernt er also immer etwas dazu. Wir nennen das “Learning by walking”.